Header Don Bosco Schülerheim ()
Slacklining Slackline (Bildquelle: (c) Don Bosco Schülerheim)

Slacklining

Don Bosco hat es vorgemacht. Neulich stellte Armin Assinger in der ORF Millionenshow folgende Frage: „Will man der neuen Trendsportart „Slacklining“ nachgehen, braucht man vor allem …? A: jede Menge Geld, B: ein großes Publikum, C: viel Balancegefühl; D: gelbe Tennisbälle (richtig ist Antwort: C).

Slacklining erfreut sich mittlerweile großer Beliebtheit. So war es auch nicht verwunderlich und nur eine Frage der Zeit, bis die Schüler den Wunsch nach der Anschaffung einer „Slackline“ aussprachen. Die Heimleitung trug dem gerne Rechnung und bald wagten sich die ersten Schüler auf die in ca. 1 m Höhe gespannte Leine. Aber ist das wirklich ein „neuer“ Trendsport?

Für Johannes Bosco war es schlicht „Seiltanz“. Er schreibt: „Stellt euch vor, mit elf Jahren ging, sprang, und tanzte ich auf einem Seil wie ein Profi. In meinem Heimatdorf auf einer Wiese stand ein besonders schöner Birnbaum. Um diesen schlang ich ein Seil, spannte es zum Stamm eines anderen Baumes und verknotete es fest damit. Wenn alles vorbereitet war, und jeder gespannt auf die neue Nummer wartete, lud ich alle zum Gebet ein. Dann ging es los mit der Vorstellung. Da hättet ihr sehen sollen, wie aus mir, dem Prediger, ein Akrobat und Zauberkünstler wurde.“ Don Bosco hätte sicher seine Freude mit den eifrigen Nachahmern gehabt!

grefl