Header Don Bosco Schülerheim ()
Tischtennis 2018 Tischtennis (Bildquelle: (c) Don Bosco Schülerheim)

Tischtennis 2018

Der Olympiageruch, der noch in der Nase steckt und die eiserne Kälte, die die Energie innerlich anstauen lässt... Welch bessere Art und Weise, als diesem Gefühl mit einem Turnier entgegenzutreten. Im Ping-Pong-Stil wurde ein gelungener Übergang von Februar zu März geschaffen.

Am Mittwoch, dem 28. Februar 2018, fand um 20:15 ein Tischtennisturnier statt. Ein gesundes Alternativprogramm zur besten Fernsehzeit.

Das Turnierprogramm wurde, zu unserer Freude, von den Teilnehmern geradezu auf den Kopf gestellt, denn anstatt der inskribierten Vier, erschienen letztendlich ganze zehn Turnierteilnehmer, während sich andere zum Spaß einer kurzen Tischfußball- oder Billard-Partie widmeten.

Kein normaler Wochentag, kein typischer Mittwoch. An diesem Abend gelang erneut Leben in die Lautsprecher des Freizeitraumes, in den die eigene durch Spotify gewählte Musikwiedergabe mit der Zeit immer mehr Heimbewohner lockte.

Aufeinandertreffen verschiedener Kulturen

Auch der chinesische Teil des dritten Stockwerkes ließ sich von der Kunst des Tischtennis begeistern und warf sich mit vollem Einsatz in das Turniergeschehen. Einige schafften es in die nächste Runde, sogar auch bis ins Finale.

Als einer der Heimbewohner gekommen, als Sportsfreund und Kamerad wieder verlassen. Gemeinsam die Schläger schwingen stärkt das Miteinander! So gab es auch den respektvollen Handshake zwischen den beiden Finalisten, Yiren Xu und Johannes Fugger, nachdem das Ergebnis feststand!

Auch nach dem Turnier blieben die Schläger heiß und das Netz flatterte sowie die Don Bosco Fahne draußen im kalten, leichten Wind.

Derjenige, der die meisten Ballwechsel für sich entschied, der mit Selbstvertrauen an den Tisch gegangen war und ihn mit noch breiterer Brust wieder verließ; der Gewinner des Abends erhielt zahlreiche Heimbargutscheine, sowie kleine Snacks. Doch jeder einzelne Spieler bewies an jenem Abend starkes Können, ein spannendes und unterhaltsames Turnier, das sich gut betrachten lies. Auch der Vollmond sah zu…

Organisiert und verfasst von Matteo.