Header Don Bosco Schülerheim ()
Alea iacta est, die Schlacht ist geschlagen, das Turnier gespielt. Tischtennis 2014 (Bildquelle: (c) Don Bosco Schülerheim)

Alea iacta est, die Schlacht ist geschlagen, das Turnier gespielt.

Der stolze Sieger heißt Philipp Reicher und er kommt – wie könnte es anders sein – aus dem zweiten Stock. Mit 5:1 setzte er sich gegen den zweitplatzierten Christoph Taferner durch, ebenfalls zweiter Stock. Platz drei belegt Christoph Kölbl, der Leonhard Raab nach heftigem Schlagabtausch besiegte. Es überrascht nicht, dass auch er im zweiten Stock wohnt - ein Stockwerk mit Siegertypen. Wir gratulieren herzlich!

Am Turnier nahmen so viele Schüler teil wie noch nie und es war eine Freude, sie alle mit Begeisterung spielen zu sehen. Alle Beteiligten zeigten ein überaus sportlich-faires Verhalten und trugen so zu einem friedlichen, harmonischen Wettkampf bei, in dem es natürlich nicht nur Sieger, sondern auch Verlierer geben musste. Allen, die diesmal ihre Wunschplatzierung nicht erreichen konnten (so wie ich auch), sei ans Herz gelegt: NACH dem Turnier ist VOR dem Turnier, denn wir spielen bestimmt wieder mit- und gegeneinander ... vielleicht schon bald im neuen Jahr.

Abschließend sei an dieser Stelle allen gedankt, die mit Rat und Tat mithalfen, das Turnier zu organisieren und zu leiten, vor allem den Schiedsrichtern Konstantin Gutschier, Michael Zelinka und Lukas Dullnig; und last, but not least ein Dankeschön ALLEN Spielern, die mit ihrem Einsatz und Kampfgeist das Ihre zu einem gelungenen Turnier beitrugen.

Mag. Haider Dietmar

Alea iacta est, die Schlacht ist geschlagen, das Turnier gespielt.